Fakultät für Kulturwissenschaften
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Aktuelle Informationen/Covid19

Liebe Studierende,

die Fakultät und die Institute sind bemüht, Ihnen neue Informationen so schnell wie möglich zukommen zu lassen. Wir bitten Sie allerdings, sich laufend eigenständig auf wichtigen Seiten der LMU zu informieren. Ihre erste Anlaufstelle für neue Informationen und Auswirkungen auf den Lehrbetrieb sollte stets die zentrale Seite der LMU zur Corona-Pandemie sein. Bei Fragen zu Änderungen bezüglich der Prüfungsleistungen, Abgabefristen oder Abschlußarbeiten finden Sie alle nötigen Informationen auf den Corona-Sonderseiten des Prüfungsamtes für Geistes- und Sozialwissenschaften PAGS. Bitte beachten Sie unbedingt die Hygieneregeln der LMU, wenn Sie Universitätsgebäude betreten. Weitere Informationen für Studierende zu Lehre, Forschung und kulturellem Leben in Zeiten des Coronavirus finden Sie auch auf den Seiten des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick
(Stand 22.01.2021)

1. Die Lehre im Wintersemester
Das Wintersemester 20/21 wird verschoben, es beginnt am 02. November und endet am 12. Februar.

Die wichtigsten Fristen im Wintersemester sind folgende: 
Belegfrist:
- 12.10.2020 bis 26.10.2020
Restplatzvergabe (sofern angeboten):
- 30.10.2020 bis 06.11.2020
Abmeldezeitraum:
- 30.10.2020 bis 15.01.2020
Prüfungsanmeldung:
- 18.01.2021 bis 29.01.2021

Durch das andauernde Coronageschehen findet die gesamte Lehre wieder ausschließlich online statt und Präsenzunterricht ist leider nicht möglich. Die Gebäude der LMU sind ab Mittwoch, den 16.12.2020 bis voraussichtlich 31.01.2021 für den Publikumsverkehr geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis. 

2. Bibliotheken

In der Universitätsbibliothek ist die Abholung von bestellten Büchern und Medien unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen zulässig. Aus diesem Grund wird die UB voraussichtlich ab Mittwoch, 27.01.2021, die (Sonder-)Ausleihe in der Zentralbibliothek, der Zentralen Lehrbuchsammlung und den Fachbibliotheken wieder ermöglichen. Die Lesesäle bleiben weiterhin geschlossen. 

Voraussichtlich am Montag, 25.01.2021, wird hierfür die Bestellmöglichkeit für Medien im Online-Katalog wieder aktiviert. Ab voraussichtlich Mittwoch, 27.01.2021, können Sie die zuvor bestellten Medien am jeweiligen Standort abholen. Geöffnet sind die Bibliotheken Montag bis Freitag von 10 – 18 Uhr. Bitte beachten Sie, dass Sie Medien, die Sie ausleihen möchten, zuvor zwingend über den Online-Katalog bestellen müssen; der Gang zum Regal bleibt untersagt. In der Bibliothek herrscht eine FFP2-Maskenpflicht für alle Nutzerinnen und Nutzer.

Die Ausleihfristen bereits ausgeliehener Medien verlängern sich automatisch bis zum 02.03.2021. Geben Sie die Bücher deshalb bitte nicht unmittelbar nach der Bibliotheksöffnung wieder zurück, um große Menschenansammlungen vor den Bibliotheken zu vermeiden.

Die Staatsbibliothek ist noch bis vorraussichtlich 14.02. geschlossen. Man kann sich allerdings Bücher nach Hause liefern lassen.

Natürlich stehen Ihnen die Onlineangebote weiterhin vollumfänglich zur Verfügung. 

3. Prüfungen und Abschlussarbeiten, Regelstudienzeit

Es ist absehbar, dass es in Kürze eine Gesetzesänderung geben wird, nach der das Wintersemester 20/21 (wie schon das Sommersemester 20) prüfungsrechtlich nicht als Fachsemester gezählt wird, sondern nur immatrikulationsrechtlich (ihr Studierendenstatus ist davon also nicht berührt). Konkret heißt das für alle Studierenden, die im WiSe 20/21 nicht ohnehin beurlaubt sind, eine um ein Semester verlängerte Höchststudiendauer. Auch müssen, um die Regelstudienzeit einzuhalten, die Grundlagen und Orientierungsprüfung (GOP) sowie die BA und MA Arbeiten erst ein Semester später (im Fall der GOP erst zum nächsten möglichen Termin im WiSe 2021/22) zum Erstversuch angemeldet werden.

Generell gilt: Prüfungen, die im Wintersemester abgelegt werden, zählen, und es wird allen Studierenden dringend empfohlen, in den Modulen bzw. Lehrveranstaltungen vorgesehene Prüfungen abzulegen, um so eine Verzögerung im Studienfortschritt zu vermeiden. Alle relevanten Informationen zu den Prüfungen erhalten Sie rechtzeitig von Ihren Ansprechpersonen. Durch die Schließungen der Bibliotheken seit dem 16.12.2020 verschieben sich einige Abgabefristen für BA- und MA-Arbeiten. Bitte entnehmen Sie die aktuellen Entscheidungen für Ihren Studiengang der Rubrik Aktuelles

Wenn Sie Abschlussarbeiten oder letzte Prüfungen aus dem Vorsemester schreiben, müssen Sie sich zurückmelden. Hierfür hat das Prüfungsamt eine vereinfachte Rücknahme der Exmatrikulation eingerichtet, die per Post erfolgen kann. Eine Rückmeldung per E-Mail ist nicht ausreichend. 

4. Finanzielle Unterstützung für Studierende
Bei der Frauenbeauftragten wurde ein Notfallfonds für Studentinnen eingerichtet, die zusätzliche Unterstützung benötigen. Mögliche Bedarfssituation sind u.a.:

- Bezahlung einer Kinderbetreuung, wenn sie privat organisiert werden muss (innerhalb der gesetzlichen Bestimmungen)
- Überbrückung eines ausgelaufenen Stipendiums (ggf. 1-2 Monate je nach Höhe des Studiums) 
- Zuzahlungen bei der Anschaffung technischer Ausrüstung für die Teilnahme am Online-Unterricht
oder andere nachgewiesene persönliche Notsituationen. Bitte kontaktieren Sie die Frauenbeauftragte Julia.Budka@lmu.de direkt, wenn Sie einen solchen Notfall vorliegen haben. 

Auch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) stellt eine Überbrückungshilfe für Studierende in pandemiebedingten Notlagen bereit. Diese beinhaltet zwei Elemente: den KfW-Studienkredit sowie Zuschüsse, die über die Studierendenwerke verteilt werden. 

Bitte machen Sie darauf aufmerksam, wenn Ihnen die Hardware zur Teilnahme an online-Veranstaltungen fehlt oder Sie keinen bzw. einen nur schwachen Zugang zum Internet haben. Oft kann hier von Seiten der Fachschaften oder der Institute unbürokratisch Hilfe geleistet werden.

5. BAföG
Als allgemeine Richtlinie gilt: Studierende, die BAföG-Leistungen beziehen, sind auch bei Durchführung des Lehrbetriebs durch Online-Angebote verpflichtet, entsprechend ihrer Möglichkeiten davon Gebrauch zu machen und auf diese Weise ihre Ausbildung auch tatsächlich weiter zu betreiben. Es sollen aber bei ungewollten Einschränkungen oder Problemen durch die Pandemie keine Nachteile für die Studierenden entstehen. Bitte informieren Sie sich diesbezüglich eingehender auf den Seiten des BAföG-Amtes

Durch die Verlängerung der Regelstudienzeit (siehe Punkt 3) verlängert sich auch Ihr BAfög-Anspruch entsprechend. 

6. International Students, Erasmus+, LMU-Exchange
Wir verstehen, dass besonders die Erasmusstudierenden, aktuelle und jene, die gerade ihren Aufenthalt planen, viele drängende Fragen haben. Studierende die bereits hier vor Ort sind, aber auch die, die wegen Reisebeschränkungen nicht nach München kommen können, werden programmgemäß immatrikuliert und können wie geplant am Online-Unterricht teilnehmen. 

Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte die Seiten des International Office oder richten Sie Ihre Fragen an erasmus12@dekanat.fak12.uni-muenchen.de

Studienbewerberinnen und -bewerber aus visumspflichtigen Nicht-EU-Ländern stehen im Moment vor der Situation, dass die deutschen Botschaften keine Visa mehr erteilen, ohne dass eine Bestätigung der Uni vorliegt, dass Ihre Anwesenheit im Land für das Studium notwendig ist. Diese Studierenden können für das Wintersemester 2020/21 eine Bescheinigung erhalten, die bestätigt, dass neben der Online-Lehre auch einzelne Veranstaltungen und Prüfungen in Präsenzform stattfinden können. Diese Bescheinigung dient zur Vorlage bei der jeweiligen Deutschen Botschaft im Rahmen der Beantragung eines Visums. Die Bescheinigung kann sowohl Vollzeitstudierenden als auch Austauschstudierenden ausgestellt werden und wird auf Einzelanfrage per E-Mail zugesandt. Kontaktieren Sie bitte hierzu das Studienbüro der Fakultät 12. Sollte diese Bescheinigung nicht ausreichen, wenden Sie sich bitte an Ihre Studiengangskoordination.

Die EU-Kommission hat weitere Flexibilisierungen im Erasmus+ Programm eingeführt:
Mobilitäten, die aufgrund der Corona-Pandemie zunächst nicht physisch angetreten werden, können online begonnen und – wenn möglich – etwas später physisch fortgesetzt werden. Eine Mobilität, welche physisch angetreten, ggf. online im Gastland durchgeführt wird, wird auch finanziell gefördert. Darunter fällt auch ein eventuell erforderlicher Quarantänezeitraum zu Beginn im Gastland.

Wenn Sie sich also für ein Auslandssemester oder –jahr im akademischen Zyklus 2021/22 (WiSe 21/22 und/oder SoSe 22) interessieren, möchten wir Sie hiermit ermutigen, Ihre Bewerbungen einzureichen. Der Bewerbungszeitraum für das Erasmusprogramm endet am 31.01.2021, unabhängig davon, ob Sie das Winter-, Sommersemester oder das ganze Jahr im Gastland verbringen möchten. Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie auf den Seiten des International Office.

Für eine erste Beratung steht Ihnen gern das Erasmusbüro zur Verfügung:
erasmus12@dekanat.fak12.uni-muenchen.de

Sollten Sie sich aufgrund der aktuellen Situation oder einer eventuellen Reisewarnung des Auswärtigen Amtes dazu entschließen, Ihren Auslandsaufenthalt im akademischen Jahr 2020/21 nicht anzutreten, zu unterbrechen oder vorzeitig zu beenden, bitten wir Sie, dies Ihrer Gasthochschule, Ihrem/r Erasmus-Programmbeauftragten an der LMU und dem International Office über erasmus-outgoing@lmu.de umgehend mitzuteilen. Ihnen werden dann weitere Informationen zum Erasmus-Stipendium übersendet.

Internationale Studierende und Doktoranden der LMU, die kurzfristig und unvorhergesehen in eine finanzielle Notlage geraten, können im International Office der LMU eine einmalige finanzielle Nothilfe aus Mitteln des Bayerischen Staates beantragen. Vor Antragstellung im Online-Portal muss ein Beratungsgespräch mit Frau Botheroyd-Hobohm (Botheroyd-Hobohm@lmu.de) im Referat für internationale Angelegenheiten (G017) geführt werden. Weitere Informationen und das Antragsformular finden Sie hier

International students and doctoral candidates at the LMU, who find themselves in short-term and unexpected financial need, can apply for one-time financial assistance, funded by the State of Bavaria, at the International Office at LMU. A consultation at the International Office (room G 017) is required prior to submission of the application on the online-portal. Please find on this page more information and the required forms.

7. Psychologische Hilfe/ Ihre Inklusionstutorin in der Fakultät 12
Die Kontaktbeschränkungen, soziale Isolation oder auch finanzielle Sorgen können zu großen Belastungen führen. Bitte scheuen Sie sich nicht, die Psychotherapeutische und Psychosoziale Beratung des Studentenwerks München in Anspruch zu nehmen. Auch der Sozialpsychatrische Dienst der Stadt München kann Ihnen in vielen Fällen weiterhelfen. 

Bei akuten Problemen finden Sie bei folgenden Kristendiensten rund um die Uhr Soforthilfe und qualifizierte Unterstützung.

Für Studierende mit Behinderung, chronischer und/oder psychischer Erkrankung bietet die studentische Inklusionstutorin Antonia Buljan Hilfe bei allen Fragen in den Bereichen Barrierefreiheit, Inklusion, Studieren mit Beeinträchtigung, Nachteilsausgleich und barrierefreier Zugang zum Studium an der LMU. Sie erreichen sie unter folgender Adresse: inklusionstutoren@verwaltung.uni-muenchen.de

8. Digitale Lehre Plus: Fachübergreifende Veranstaltungen im Wintersemester
Die Pandemie hat viele Aspekte, aber einer wird immer deutlicher: Den Kampf gegen Corona führt auch
und vor allem die Wissenschaft. Deswegen wurde die Interdisziplinäre Vortragsreihe „Corona Lectures" von der LMU-Hochschulleitung ins Leben gerufen. Renommierte ExpertInnen aus Medizin, Wirtschaft und Sozialwissenschaften werden im Zwei-Wochen-Rhythmus ihre aktuellen Erkenntnisse zur Pandemie und ihren Folgen präsentieren. Dabei haben die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, über eine Chat-Funktion Fragen zu stellen. Den Auftakt am 17. November wird Prof. Dr. Oliver Keppler machen. Der Inhaber des Lehrstuhls für Virologie am Max von Pettenkofer-Institut wird auf wichtige virologische Aspekte der Pandemie eingehen. Die Veranstaltung findet immer Dienstags von 18:15 Uhr bis 19:45 Uhr online statt. 

Downloads