Fakultät für Kulturwissenschaften
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Informationen für Lehrende

Exzellenzinitiative

excellent2Die Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München ist die erfolgreichste Universität im bundesdeutschen Exzellenz-Wettbewerb: In der zweiten Phase der Exzellenzinitiative, deren Ergebnisse im Juni 2012 bekannt gegeben wurden, wurden alle eingereichten Anträge der LMU – vier Graduiertenschulen, vier Exzellenzcluster sowie das Zukunftskonzept LMUexcellent – bewilligt. Hier weitere Informationen...

Lehre@LMU

logo_lehreUm aktuelle Forschung und Praxis künftig noch systematischer in innovative Lehrkonzepte zu integrieren, hat die LMU ein kohärentes Programm mit zielgerichteten Instrumenten entwickelt. Die Universität nutzt dabei ihr erfolgreiches Abschneiden im „Qualitätspakt Lehre“ von Bund und Ländern, um ihr integriertes Maßnahmenprogramm umzusetzen.

Im Rahmen des Projekts Lehre@LMU wurden in einigen Fakultäten Studienbüros eingerichtet. Sie unterstützen die Fakultätsmitglieder und Studierenden bei der Umsetzung der Einzelmaßnahmen und wirken in enger Anbindung an die Studiendekaninnen und -dekane bei der Verbesserung der Studienbedingungen und der Qualität in der Lehre innerhalb ihres Fachbereichs mit.

Center for Leadership and People Management

Das Center for Leadership and People Management (CLPM) ist ein Forschungs-, Trainings- und Beratungsinstitut der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Gegründet 2007 im Rahmen der Exzellenzinitiative bietet das CLPM wissenschaftlich fundierte Personalentwicklungsmaßnahmen in den Bereichen Selbst-, Führungs- und Lehrkompetenzen speziell für die WissenschaftlerInnen der LMU an. Im Fokus steht dabei die Verknüpfung von Forschung und Praxis.

Im Zuge des Qualitätspaktes Lehre (Lehre@LMU) wurde das Center 2012 um ein spezielles Multiplikatoren-Projekt für besonders herausragende Lehrende der LMU mit dem Ziel einer weiteren Professionalisierung der Lehre ergänzt.

Multipilikatoren-Projekt

Unter dem Motto "Für Lehre begeistern. Kompetent lehren." werden jährlich engagierte Lehrende aus allen Fakultäten der Ludwig-Maximilians-Universität München vom Center for Leadership and People Management und seinen Kooperationspartnern PROFiL/ProfiLehre Plus und der Virtuellen HochschuleLMU in den Bereichen Führung, Motivation, Lehr- sowie Beratungskompetenzen zu Multiplikatoren guter Lehre weitergebildet.

Für Ihren nächsten Schritt finden Sie hier weitere Informationen und Bewerbungshinweise.

Die Bewerbungsphase für den vierten Jahrgang der Multiplikatoren (Mai 2015 bis April 2016) ist bereits abgeschlossen.

Ab sofort werden Bewerbungen für die fünfte Generation von Multiplikatoren (Start: Mai 2016) angenommen.

PROFiL

profil_logoDas Programm PROFiL - das Lehrqualifizierungsprogramm der LMU bereitet einerseits auf künftige Lehraufgaben vor und etabliert andererseits einen hohen und nachhaltigen Qualitätsstandard der Lehre an Universitäten. 

PROFiL bezeichnet sich als zentrales Programm zur Lehrqualifikation an der LMU und richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der LMU mit Lehrverpflichtung oder Lehrauftrag. In mehrtägigen Basiskursen werden essentielle Themen der Lehre aufgegriffen. Das Format lebt von kleinen Gruppen, der interaktiven Vermittlung der praxisnahen Inhalte und vor allem der Möglichkeit in diesem Freiraum neue Ideen und Ansätze für Ihre Lehre auch auszuprobieren.

LMU Mentoring

Das Mentoring-Programm im Rahmen von LMUexcellent will hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftlerinnen bei ihrer Wissenschaftskarriere auf dem Weg zur Professur unterstützen. Hierfür sind nicht nur exzellente wissenschaftliche Leistungen, sondern auch Erfahrungen und Kenntnisse in Personalführung, Drittmittelakquise oder im Hochschulmanagement notwendig. Die Mentees haben im LMU Mentoring die Möglichkeit zur Teilnahme an Fortbildungskursen zu genau diesen Themen.

LMU-Extra

logolmuextraDie Frauenbeauftragte der Ludwig-Maximilians-Universität München bietet darüber hinaus über LMU-Extra ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm an, welches hochqualifizierten Nachwuchswissenschaftlerinnen der LMU, die eine Professur anstreben, vielfältige und hochwertige, frei kombinierbare Angebote zur Verfügung stellt. In Seminaren, Workshops, Vorträgen und Beratungsgesprächen können die Nachwuchswissenschaftlerinnen ihre Kompetenzen ausbauen und wichtige Qualifikationen jenseits der eigenen wissenschaftlichen Forschung trainieren.

TutorPlus

logo_tutorplusDas Programm TutorPlus wurde ebenfalls im Rahmen des Qualitätspakets Lehre ins Leben (Lehre@LMU) gerufen, um Lehrende aller Fächer zu fachspezifischen Tutorenausbilderinnen und -ausbildern zu qualifizieren.

Die angehenden TutorenausbilderInnen werden hochschuldidaktisch und methodisch umfassend ausgebildet. Nach ihrer Ausbildung schulen sie die späteren Tutoren ihres Faches. So steigert TutorPlus die Qualität der Lehre und des Studiums dauerhaft bereits auf Ebene der TutorInnen.

Die nächste TutorPlus Ausbildung beginnt mit dem Start-Workshop vom 25. bis 27. September 2015.

In der TutorPlus Infomappe sind alle weiteren Termine und Informationen auf einen Blick zusammengestellt!

Zusätzlich bietet in der Fakultät für Kulturwissenschaften Prof. Dr. Thomas Reinhardt thomas.reinhardt@ethnologie.lmu.de jedes Semester eine Methoden- und Didaktikschulung an. Die Veranstaltung ist offen für Studierende, Lehrbeauftragte und Angehörige des akademischen Mittelbaus.

Lehrinnovationspreis

Der LMU Lehrinnovationspreis würdigt auf Empfehlung des Ausschusses für Lehre und Studium Lehrende, die innovative Lehrkonzepte erarbeiten, umsetzen und herausragendes Engagement bei der Verbesserung der Lehre zeigen. Die systematische Integration von Forschungs- und Praxisorientierung in die Lehre ist ein Ziel des Programms im Rahmen des Qualitätspaktes Lehre (Lehre@LMU).

Die Fakultäten werden einmal im Jahr um die Einreichung von Vorschlägen der jeweiligen StudiendekanInnen gebeten. Die Auswahl erfolgt auf Grundlage der Begründungen, die eine zustimmende Stellungnahme der Fachschaft enthalten, und den Innovationsgehalt und Modellcharakter der Lehrveranstaltung sowie die Integration neuer Medien bewerten.

Hier die Preisträger 2014, Preisträger 2013 und Preisträger 2012.

Erasmus+

logo_erasmus_plusDas europäische Bildungsprogramm Erasmus+ ist "das neue EU-Programm für Bildung, Jugend und Sport, das ab Januar 2014 das Programm für lebenslanges Lernen, JUGEND IN AKTION sowie die internationalen EU-Hochschulprogramme mit Drittländern ablöst. Mit dieser nächsten Generation der EU-Bildungsprogramme sollen bis 2020 neue Perspektiven der Gestaltung von Mobilität und europäischer bzw. internationaler Bildungszusammenarbeit eröffnet werden." Weiterlesen...

Im Rahmen von ERASMUS+ fördert die LMU Gastdozenturen an europäischen Partnerhochschulen. Die Gastdozenten sollen durch ihren Aufenthalt die europäische Dimension der Gasthochschule stärken, deren Lehrangebot ergänzen und ihr Fachwissen Studierenden vermitteln, die nicht im Ausland studieren wollen oder können. Hier alle Informationen zur:

Weiterbildungsmöglichkeiten an der LMU

Allen Mitarbeitern der LMU steht eine Vielzahl von internen Weiterbildungsmöglichkeiten und Veranstaltungen zur Verfügung, sei es zum efiizienteren Arbeiten, zur Zusammenarbeit, der Kommunikation und Gesprächsführung, zur Stärkung der Persönlichkeit und Führungsqualität, zu LMU spezifischen Themen oder auch zur Qualifizierung als StudienberaterInnen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, an Sprachkursen in Englisch, Französisch und Spanisch sowie an EDV-Kursen des Dezernats Informations- und Kommunikationstechnik, des LRZ oder bestimmter Fakultäten teilzunehmen.

Das Programm LMU-EXTRA der Universitätsfrauenbeauftragten stellt außerdem hochqualifizierten Nachwuchswissenschaftlerinnen der LMU, die eine Professur anstreben, vielfältige und hochwertige, frei kombinierbare Angebote zur Verfügung, mit denen sie ihre Kompetenzen ausbauen und wichtige Qualifikationen jenseits der eigenen wissenschaftlichen Forschung trainieren können. Jede Wissenschaftlerin kann dabei ganz nach individuellem Bedarf ihren Wünschen und Bedürfnissen ihr eigenes Programm zusammenstellen und damit ihre Qualifikationen zielgenau ausbauen.

Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft schrieb im Jahr 2014 zusammen mit anderen Stiftungen "Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre" aus. Dabei konnten auch Tandems von Hochschuldidaktikern bzw. Lehr-/Lernforschern und Lehrenden aus einer anderen Fachrichtung gefördert werden, eine interessante zusätzliche Fördermöglichkeit von im Rahmen von Lehre@LMU geförderten Multiplikatorentandems.

Sollten Sie und/oder Kolleginnen und Kollegen sowie Mitarbeitende der Fakultät für Kulturwissenschaften für die Zunkunft Interesse bekunden, wenden Sie sich bitte für weitere Informationen zunächst an das Studienbüro. Im Anschluss kann ggf. die Koordination der über die Hochschulleitung zu erfolgenden Einreichung übernommen werden.

Darüber hinaus vergibt der Stifterverband seit vielen Jahren den sogenannten Ars legendi Preis für exzellente Hochschullehre. "Die Auszeichnung soll die besondere Bedeutung der Hochschullehre für die Ausbildung des akademischen Nachwuchses sichtbar machen und einen karrierewirksamen Anreiz schaffen, sich in der Hochschullehre zu engagieren und sie über den eigenen Wirkungsbereich hinaus zu fördern. Gleichzeitig soll die Qualität der Lehre als ein zentrales Gütekriterium für Hochschulen etabliert und als strategisches Ziel des Qualitätsmanagements der Hochschulen profiliert werden" (Webseite). In diesem Jahr liegt der Themenschwerpunkt der Ausschreibung auf digitalem Lehren und Lernen. Die detaillierte Ausschreibung wird voraussichtlich Ende März 2015 veröffentlicht.