Fakultät für Kulturwissenschaften
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Assyriologie und Hethitologie

Aktuelle Projekte:

Abgeschlossene Projekte:

  • ARCANE (Associated Regional Chronologies for the Ancient Near East)

Hethitisches Wörterbuch, 2. Auflage

Kurzbeschreibung

Das Hethitische Wörterbuch ist das Vermächtnis von Annelies Kammenhuber, Professorin für Hethitologie am Münchner Institut von 1969 bis 1987, die das Unternehmen vom Verfasser des ersten hethitischen Wörterbuchs, Johannes Friedrich, übernommen hatte. Es soll der Anschluss an das Chicago Hittite Dictionary erreicht werden, das mit Buchstabe L begann. Derzeit sind Faszikel 18 bis 21 (Wörter mit he- und hu-) in Bearbeitung.

Sozialstruktur Tell Beydar. Syrisch-Europäische Mission Tell Beydar

Kurzbeschreibung

Das Zusammenleben größerer Gruppen von Menschen in Städten ist in der Geschichte erstmals im Vorderen Orient erprobt worden. Die frühesten Städte entstanden im südlichen Mesopotamien im 4. Jahrtausend v.Chr. Mehrere Teams legen im Zuge des Projektes gemeinsam einen guten Teil der Stadt Tell Beydar in der Region frei. Das so erlangte Wissen über die Stadtstruktur soll zusammen mit dem ebenfalls gefundenen Tontafelarchiv Fragen nach der Lebensweise, der sozialen Organisation und dem Verhältnis zum Machtzentrum der Stadtbewohner beantworten helfen.

Sumerisches Glossar

Kurzbeschreibung

Das Sumerische stellt neben dem semitischen Akkadischen die wichtigste Sprache des keilschriftlichen Alten Orients dar. Während zur Grammatik des Sumerischen aktuelle Synthesen vorliegen, fehlt für das sumerische Lexikon jedes aktuelle Nachschlagewerk. Die lexikographische Erschließung des Wortschatzes ist deshalb Projektziel.

Weihungen an Ishtar-Kititum: Ein altbabylonisches Tempelarchiv in seinem Kontext

  • Projektleitung: Paola Paoletti 
  • Fördergeber: DFG (1.10.2014 bis 2017)